12 gute Gründe, warum auch kleine Firmen eine Webseite brauchen

Ich bin Freiberufler, ich brauche keine Website. Wirklich? Die Website entscheidet über den Erfolg deines Unternehmens. Ob Freiberufler, Familienbetrieb oder Arztpraxis. Hier erfährst du, was eine Firmenhomepage für dich leisten kann.

  1. 4 von 5 Menschen googeln bevor sie eine Dienstleistung oder ein Produkt kaufen. Es ist deshalb extrem wichtig eine Website zu haben. Andernfalls verlieren Sie 80% der möglichen Kontakte. Wer kann sich das heute leisten?
  2. Ist der Besucher dann auf Ihrer Firmenhomepage, dann greift Vorteil Nummer 2: er ist auf Ihrer Seite und findet dort nur ihre Informationen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber sozialen Netzwerken wo das Werbebanner Ihres Konkurrenten an jeder Ecke lauert.
    Ihre Firmenhomepage ist Ihr Schaufenster im Internet. Hier zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite.
  3. Ihr digitales Schaufenster hat rund um die Uhr geöffnet. Selbst wenn Ihr Kunde nachts um 3:00 sich auf die Suche macht, kann er Sie finden, bestellen und kontaktieren. Insbesondere als Freiberufler oder Kleingewerbetreibender ist dieser Vorteil von immenser Bedeutung. Für Firmen, die ohnehin kein Schaufenster haben – wie etwa bei Handwerkern, ist eine Handwerker Website somit die beste Investition.
  4. Das Image spielt heute eine große Rolle. Wer ein gutes Image hat, kann höhere Preise fordern. Beispiel hierfür liefert uns die Markenwelt täglich. Ein hervorragendes Image erhältst du durch eine professionelle Firmenhomepage. Deine Firme und deine Produkte werden hier aufpoliert und kommen garantiert perfekt zur Geltung.
    Je nach Firmenphilosophie und Zielgruppe kann die Website zudem eine bestimmte Atmosphäre erzeugen. Sie bildet eine Brücke zum Besucher und reicht ihm die Hand. Diese gestalterische und inhaltliche Freiheit kann nur eine eigene Website bieten.
  5. Neben der Gestaltung ist die Website als Informationsquelle Kunden möchten wissen, was sie kaufen. Viele Kunden möchten auch wissen, bei wem Sie kaufen und welche Ausbildung diese Person genossen hat. Die Firmenwebsite informiert also. Sie ist wie ein Buttler, der den Kunden höflich bedient und mit Informationen versorgt. Nur günstiger.
  6. Da wären wir schon beim Preis. Wieviel ein Buttler kostet, weiß ich nicht. Eine Servicekraft kostet brutto rund 200 EUR pro Tag und arbeitet 8 Stunden täglich. Eine Firmenwebsite vereinbart Termine, stellt Kundenkontakte her und kann sogar Ersatzteile und Leistungen verkaufen. 24 Stunden am Tag. Der Betrieb kostet jedoch nichtmal einen Euro täglich. Preis-Leistung sind hier wirklich sensationell.
  7. Wenn eine Schreibkraft gut ist, kann sie an einem Tag eine Post-Aktion mit 200 Briefen planen und durchführen. Eine professionelle Firmenhomepage schafft mehr als 200.000 Millionen Emails an einem Tag. Zusätzlich kann über die Website kostenloser Traffic von Google eingesammelt werden. Du erhältst kostenlos Besucher, kostenlos potentielle Neukunden – allein schon aus diesem Grund, ist eine Website auch für kleine Firmen Pflicht.
  8. Es wird einfach erwartet, dass du eine Website hast. Eine eigene Firmenhomepage ist heute so normal wie eine Telefonnummer und so üblich, dass es „dubios“ erscheint, wenn eine Firma online nicht auffindbar ist. Banken berücksichtigen diesen Aspekt zum Beispiel bei den Kreditkonditionen. Fehlt die Internetspräsenz, gibt es Punktabzug und der Kredit wird teuerer.

 

  1. Flexibilität ist ein großer Vorteil. Die Welt dreht sich. Was heute noch hip war, ist morgen vielleicht schon out. Plakatwände und andere Werbeformen können bei der Geschwindigkeit nicht mithalten, weil sie statisch sind. Die eigene Website hingegen kann schnell angepasst werden. Neue Termine oder Preisanpassungen sind schnell umgesetzt. Gleichzeitig ist eine solche Änderung deutlich günstiger, als wenn zum Beispiel Flyer wegen einer falschen Telefonnummer neu gedruckt werden müssen.
  2. Gut, jetzt hat der Kunde über Google deine Seite gefunden, sich informiert und auch direkt eine Leistung bestellt. Geht’s noch besser? Na klar! Die eigene Website kann Feedback einholen. Wie war das Einkaufserlebnis? Wie zufrieden sind Sie mit der Ware? Die wenigsten Kunden rufen an um ihre Meinung zu teilen. Schnell ein paar Sterne auf einer Website vergeben – das machen jedoch die meisten. Dieses Feedback ist sehr kostbar. Du kannst es nutzen, um dein Produkt zu verbessern und Fehler zu erkennen. Vielleicht inspiriert das Feedback sogar zu neuen Produkten. In jedem Fall ist es wichtig, die Meinung deiner Kunden zu kennen. Mit einer Firmenhomepage gelingt dir dies.
  3. Die Reichweite ist eine weiterer, triftiger Grund für eine Firmenwebsite. Im Deutschsprachigen Raum leben rund 110 Millionen Menschen. Versuch mal, über Flyer, Post oder Zeitungsanzeigen eine solche Reichweite aufzubauen. Es ist unmöglich. Auch hier ist die eigene Website allen anderen Werbeformen deutlich überlegen.
  4. Nach all diesen Gründen und Vorteilen einer Website stellt sich die entscheidende Frage: kannst du es dir leisten, keine Firmenwebsite zu haben?

Fazit:

An der Firmenwebsite führt kein Weg vorbei. Egal, wie klein Ihr Gewerbe ist, eine eigene Homepage ist Pflicht. Der Betrieb kostet weniger als einen Euro pro Tag und ist damit günstiger als jede andere Werbeform. Hier können Sie sich eine Firmenhomepage erstellen lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg